Unser Weingut

Unser Weingut

Unser Weingut liegt in Horrweiler, einem kleinen Weindorf im nördlichen Rheinhessen. Deutschlands größtes Anbaugebiet zeichnet sich insbesondere durch für den Weinbau bestens geeignete Klima- und Bodenbedingungen sowie die Lebensfreude und Geselligkeit der Menschen aus.

Als Familienbetrieb seit Generationen bewirtschaften wir eine Anbaufläche von etwa 12 Hektar, rund um Horrweiler gelegen. Unser Weinsortiment umfasst eine ausgewogene Mischung an Rot-, Rosé- und Weißweinen, von Klassikern wie Frühburgunder, Silvaner oder Riesling bis hin zum Neronet, einer bisher nur wenig bekannten roten Rebsorte.

In der Weinbereitung vertrauen wir auf alte Handwerkskunst und moderne Technologie. So liegt es uns am Herzen, unsere Weine während des gesamten Herstellungs- und Reifeprozesses schonend zu behandeln.

Wir verzichten bewusst auf die Teilnahme an Prämierungen, die zunehmend zur Vereinheitlichung der Geschmacksprofile führt. Unser Ziel jedoch ist es, klar strukturierte und gehaltvolle Weine mit Charakter und Individualität zu erzeugen.

Wir

Mit Fachkompetenz und viel Einsatz führt Winzer Gerd Dürk den Betrieb, den er nach seinem Abschluss als Weinbautechniker vor 30 Jahren von seinen Eltern übernommen hat. Dabei folgt er dem Motto: “Man kann immer noch dazu lernen, wenn man es zulässt.” Sein Hauptaufgabengebiet sind die Arbeiten im Weinberg und der anschließende Ausbau der Weine im Keller. Darum kümmert er sich persönlich, ohne den Einsatz von Fremdarbeitskräften. Natürlich kommt auch der gesellige Teil des Winzerberufs nicht zu kurz, denn Weinproben und Weinverkauf gehören ebenfalls zu Gerds Aufgaben.

Christina, Gerds Ehefrau, ist selbst eine Winzertochter und hat daher von klein auf die Abläufe und Aufgaben in einem Weingut kennengelernt. Mit viel Engagement und Tatendrang erledigt sie unter anderem Büroarbeiten, kümmert sich um Weinverkauf und Kundenbetreuung und hält Gerd als “Mädchen für alles“ den Rücken frei.

Kathrin, Gerds Tochter, kümmert sich seit Sommer 2015 um die Teilnahme an Weinfesten und anderen Veranstaltungen, die neue Homepage und weitere organisatorische Themen.

Stephan, Kathrins Freund, arbeitet als Lehrer. In seiner Freizeit ist er helfende Hand, bei allem, was ansteht. Er unterstützt zum Beispiel kompetent und charmant im Weinstand bei Weinfesten.

Im Weinberg

Unser Weingut bewirtschaftet von 12 Hektar Rebfläche 10 Hektar im Minimalschnitt im Spalier (Naturwuchserziehung).

Dies hat viele und erhebliche Vorteile. Trauben aus solchen Anlagen sind sehr viel kleiner, lockerbeeriger und dickhäutiger als Trauben aus konventionellem Anbau. Bedingt dadurch können die Trauben länger am Rebstock verbleiben, wodurch eine bessere Aromadichte, sprich fruchtige Weine erzeugt werden. Das Verhältnis Saft zu Fruchtfleisch und Schale verschiebt sich zu Gunsten der dickeren Schale, was die Botrytis- und Pilzanfälligkeit erheblich verringert. So können unsere Trauben länger und behutsam im Schatten des Weinlaubes heranreifen, was ein besonders feines fruchtiges Aroma ergibt.

Darüber hinaus sparen wir ca. 200 Arbeitsstunden  pro Hektar und Jahr und können auf Fremdarbeitskräfte verzichten. Somit haben wir eine gute Kostenstruktur, die wir an unsere Kunden weitergeben.